Angebote

Hauswirtschaft

Wir bereiten gemeinsam das Mittagessen zu. Die Teilnehmer beteiligen sich an den einzelnen Arbeitsschritten bis hin zur selbständigen Übernahme von festen Aufgaben.
Dies schließt alle erforderlichen Vorbereitungen mit ein wie z.B. die Einkäufe im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt Nettelnburg oder bei örtlichen Straßenständen. Seit neuestem sind wir Mitglied bei SoLawie Vierlande und beziehen dort unser frisches Gemüse.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Erledigung der Hauswäsche.

Erledigung Hauswäsche

Garten & Co

Beispielhaft seien einige Projekte genannt, die bisher durchgeführt wurden: Bau und Pflege eines Hochbeetes einschließlich Ernten und Verwerten des eigenen Obstes und Gemüses, Bau einer Sandkiste, Bau eines Gartenbrunnens, Abernten der Obstbäume und anschließende Verarbeitung der Früchte (Marmeladen, Kuchen).
Selbstgekochte Marmeladen werden zu besonderen Anlässen an Angehörige oder Nachbarn verschenkt.
Zudem besteht eine lockere Kooperation mit einer nahegelegenen Kirchengemeinde. Bei Bedarf übernehmen wir dort einfache Gärtnertätigkeiten.

Alte Schule Reitbrook Hochbeet

Hausmeisterei

Hier stehen Tätigkeiten der Gartenpflege wie Rasenmähen, Laub harken oder Schnee schieben ebenso auf dem Programm wie die Durchführung von Reparaturen sowie der Aufbau von Möbeln etc. inklusive Einkauf im Baumarkt

Gartenpflege

Gelände Alte Schule Reitbrook

Backwerkstatt

Motto ist: Wir kriegen was gebacken!
In unserer Backwerkstatt werden regelmäßig Kekse gebacken, mit denen wir unsere Geschäftsstelle in der Brennerstraße versorgen. Neben der Herstellung der Kekse ist die Auslieferung in die Geschäftsstelle ein wichtiger Bestandteil dieses Angebotes. So kommt es zu vielfältigen Begegnungen und zu positiver Resonanz. Gelegentlich beliefert die Backwerkstatt auch Veranstaltungen anderer Bereiche der Stiftung mit Gebäck. Bei allen internen Feierlichkeiten kann man natürlich auch immer die Ergebnisse genießen. Auch der Besuch einer Backstube stand schon auf dem Programm.Wir kriegen was gebacken

Milchhof Reitbrook

In Kooperation mit dem Milchhof Reitbrook konnte dort ein Arbeitsangebot für einen der AWG-Bewohner geschaffen werden. Er reinigt dort die Ställe und füttert die Kühe. Wir arbeiten daran, dieses Angebot für weitere Bewohner zugänglich zu machen. Der Milchhof Reitbrook beliefert die Alte Schule mit frischer Milch und mittlerweile auch eine ganze Reihe von Mitarbeitern der Pestalozzi-Stiftung sowohl in Reitbrook als auch in unserer Geschäftsstelle. Beispiel, wie Inklusion gelebt werden kann und wie alle Akteure davon profitieren.

Milchhof Reitbrook

Kreativwerkstatt

Hier lernen die Bewohner in ruhiger Atmosphäre unterschiedliche Materialien kennen und mit ihnen umzugehen. Ziel ist nicht vordergründig das Herstellen eines Produktes, sondern vielmehr, die Möglichkeit, Interessen zu wecken und zu entdecken. Dabei wird sich auch an Jahreszeiten und Feiertagen orientiert.

Kreativ sein

Kreativwerkstatt

Songwerkstatt

Die Idee der Songwerkstatt beschreibt Caroline Gempeler, Initiatorin des Projektes:
Songwerkstatt im Studio„So gründete ich im Januar 2015 unsere Songwerkstatt. Musik sehe ich als große Quelle und Bereicherung im Leben, die heilsam wirkt. Deswegen erarbeite ich mit den Menschen, die in der Alten Schule leben, Songs über das, was sie gerade bewegt. Inzwischen existieren mehr als eine Handvoll Lieder in unserem Repertoire.
Als Danny Schulz seine eigene Keyboardmelodie in die Songwerkstattgruppe einbrachte, schlug ich der Leitung die Erstellung eines Musikvideos vor. Nach genauem Abwägen fand die Idee Anklang und so initiierte ich die Produktion unseres ersten Musikvideos ‘Ich bin Blog ich bin hierhier’ in Zusammenarbeit mit der renommierten Hamburger Künstlerin Mariola Brillowska. Es folgten Publikumspreis, Fernseh- Zeitungsinterviews… – und das 2. Musikvideo ist bereits Fertig. Toll, wenn unsere Arbeit bewirkt, dass die BewohnerInnen weiterwachsen und präsent sind, und dass wir den Bewegungsradius unserer Gesellschaft erweitern können. Die Menschen, die in der AWG Alte Schule Reitbrook wohnen, zeigen mir sehr schnell, ob der Funke überspringt und dass ich mit festen Vorgaben nicht weit komme. Was dabei herauskommt, ist eine Überraschung.
Ich bin hierDas gefällt mir – und der Songvers „ich bin hier richtig“ stimmt hundertprozentig. Das einfach Machen und Eintauchen finde ich sehr aufregend und es braucht viel Mut und Vertrauen von uns allen. Die schönsten Momente für mich sind, wenn ich die Behinderung vergessen kann und alle sind wir die Künstler.“

Das Angebot erweitert sich mit einer sehr erfreulichen Dynamik. Über die Entwicklung der Songwerkstatt, aber auch die der Alten Schule insgesamt, berichten wir in unserem Blog www.ichbinhier.blog

Kommentare sind geschlossen.