Björn H.

Warum ich hier arbeite

 

Björn Bezugsbetreuer für 3 Bewohner der AWG

„Ich bin etwa einen Monat nach Eröffnung der AWG Reitbrook zum Team gestoßen und habe zuvor immer in verschiedenen Wohnheimen mit bereits etablierten Strukturen gearbeitet. Es war sehr schnell klar, hier wird an etwas geformt. Alles ist neu, manchmal naiv, manchmal aufreibend und auch herausfordernd. Doch an etwas erst entstehendem mitzuwirken ist etwas anderes als sich an verkrusteten Strukturen abzuarbeiten. In den sehr turbulenten Anfängen dieses Hauses blitzte schon früh auf, dass die Herangehensweise der Arbeit mit dem Klientel sich deutlich unterscheidet von der, die ich an vielen anderen Orten kennengelernt habe. Bei uns geht es nicht darum, die Menschen zurechtzubiegen. Regeln mit aller Kraft durchzusetzen oder ihnen eine Anpassungsleistung abzuverlangen, der sie nie oder nur unter starkem Druck gerecht werden können. Ich habe gemerkt, dass genau dies der Grund ist, warum ich hier gerne arbeite. Den Versuch zu wagen, Menschen und ihr Handeln wirklich zu verstehen, schwierige Aspekte ihrer Biographie zu respektieren, die Sinnhaftigkeit hinter allem noch so Verrückten zu finden und daraus etwas zusammen zu schnüren, was jeder braucht. Das Gefühl angenommen zu sein und verstanden zu werden. Einige Bewohner haben manchmal über längere Zeit krisenhafte Momente. Wir haben gemeinsam jede davon bewältigt und mit jeder wächst das gegenseitige Verständnis.

Die Stiftung unterstützt durch ein großes Angebot an Fortbildungen, Seminaren und auch Fallbesprechungen mit Experten, die auch bei Problemen in konkreten Situationen gute Anstöße geben. Ich merke, dass dies oft Früchte trägt, mein Bild auf Bewohner häufig stark zum Positiven verändert und mir zu mehr Geduld & Gelassenheit verhilft.

In allen Wohnheimen, in denen ich bisher gearbeitet habe hat es mich nach drei Jahren weitergezogen, um verlorengegangene Motivation wiederzufinden. Die AWG Reitbrook hat mich diese Marke schon vor einiger Zeit knacken lassen, das wird schon irgendwie seinen Grund haben..“

Björn
Bezugsbetreuer für 3 Bewohner der AWG

zurück zum Team

Kommentare sind geschlossen.